Kühne 1

KÜHNE-HOF

Bohmter Straße 12, Osnabrück




Vor der Grundstückssicherung des neuen Projektes ist die derzeitige Bebauungsmöglichkeit des Grundstückes auf Grundlage des B-Plans Nr.133 der Stadt Osnabrück geprüft worden. Über die mögliche zusätzliche Bebauung und Überplanung des hinteren Bereiches, finden derzeit Gespräche mit dem Stadtplanungsamt statt.

Eine Überprüfung der vorliegenden Gutachten zur möglichen Kontamination ist durch einen Sachverständigen erfolgt. Auf dieser Grundlage wurde ein Konzept entwickelt. Das Ergebnis bildet gemeinsam mit den Machbarkeitsstudien die Basis für die Projektentwicklung.

Nach Ankauf folgen weitere Gespräche mit den einzelnen Behörden (Bauaufsichtsamt, Umweltamt der Stadt Osnabrück, etc.) zur Machbarkeit der Planung und eine Änderung des B-Planes (Erweiterung und Einbeziehung der Nachbargrundstücke).

Nach grundsätzlichem Einverständnis der Behörden wird ein Sanierungskonzept und die Planung auf Grundlage von Standortrecherchen (Wohnungsgrößen, Grundrisse, Ausstattung und Preis). erstellt.

Kühne 2

Zentral und doch im Grünen!



Die Bebauung des Gartenhofes orientiert sich als Reminiszenz an Hanseatische Klinkerarchitektur, gepaart mit modernen Elementen: Townhouses, die den heutigen Ansprüchen an modernem Wohnen gerecht werden. Projektiert sind zeitgemäße Gebäude mit barrierefreien Wohnungen in den jeweiligen Geschossen.

Die Gebäude gruppieren sich in einem Hof, der über die Randbebauung an der Bohmter Strasse erschlossen wird. Die Gliederung des Ensembles ermöglicht eine gemeinsame Erschließung der rückwärtigen Grundstücke und öffnet die Bebauung zu den Gärten. Die Wohnungen bewegen sich zwischen 65 -110 m² mit Abstellräumen. Barrierefreiheit, Fahrstühlen, energetisch hochwertige Ausführung und modernste Ausstattung sowie Stellplätze sind selbstverständlich.

Die gute Infrastruktur, der günstige Preis und die Innenstadtnähe machen das städtische Quartier „Kühne Gartenhof“ sehr attraktiv.